Fakeworld oder Vom vorläufigen Ende der Wahrheitsspiele

Mit Donald Trump wurde offiziell die Ära des Postfaktischen eingeläutet. Aber der Triumph der Falschbehauptung hat eine lange Vorgeschichte. Was zuvor Propaganda hieß, formte die Lügenindustrie in einer jahrzehntelangen Entwicklung zu einer optionalen Form der Wahrheit.

Von Roman Herzog

Anders als bei George Orwell braucht es dafür kein Ministerium. Stattdessen hat vor allem die Digitalisierung dieser neuen Form des freiwilligen Wahrheitspiels zum Durchbruch verholfen. Facebook-Anhängern und Politikern kommt diese neue Realität zupass..

Nach den Features „Der ökonomische Putsch“ (2012) und „Pathologien der Freiheit“ (2014) ist der Essay „Fakeworld“ der letzte Teil einer Trilogie des Autors über den Epochenbruch der Jahrtausendwende.

 

 

Manuskript PDF

© SWR 2, Essay, 12.2.2018

2 Replies to “Fakeworld oder Vom vorläufigen Ende der Wahrheitsspiele

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.