Eve Risser Trio am Jazz Festival Willisau 2016 … !!! …

Die französische Pianistin Eve Risser und ihr Trio haben am Jazzfestival Willisau eine einzige Komposition gespielt – diese dauert dafür fast eine Stunde und hat einen immensen Spannungsbogen.

 

In der heutigen Zeit muss alles schnell gehen und die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen schrumpft immer mehr. Doch Konzerte wie das von Eve Risser halten dem dagegen. Und sie zeigen, dass Musik nicht nur aus Tönen besteht, sondern auch aus Pausen und Stille.

Sehr experimentierfreudig und eigen spielt Eve Risser den Flügel. Ihr Klangverständnis ist aussergewöhnlich. Mit Tremolo-Patterns und ungewöhnlich-dynamischen Präparationen erzeugt sie eine latente Spannung. Die Französin ist hierzulande noch eine neue Stimme, obwohl sie sowohl als Solistin wie auch mit ihrem White Desert Orchestra von sich reden gemacht hat. Lange hat sich die klassisch ausgebildete Musikerin, die auch Flöte spielt, nicht als Pianistin betrachtet. Die Wende kam mit ihrem Piano-Trio und einem fantastischen Solo-Album, mit denen sie als unüberhörbar eigenwillige Instrumentalistin Kritik und Publikum begeisterte. „One of the best releases of the year from a trio of incredible musicians who produce fantastic and captivating music“, schrieb „All About Jazz“ zum Debüt-Album dieses Trios.

Eve Risser
Benjamin Duboc
Edward Perraud
p
b
dr

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.