Das Ensemble Modern besteht seit 40 Jahren, hat längs und quer durch das Jahr diesen Geburtstag mit markanten inhaltlichen Gewichtungen begangen. Der Höhepunkt aber, das hätte das finale Geburtstagskonzert am 9. Dezember in der Frankfurter Alten Oper sein sollen, einem der Konzertorte also, der in all den Jahren für das Ensemble eine Homebase gewesen ist.

Von Hans-Jürgen Linke

Es wäre ein Konzert geworden mit 40 Uraufführungen. 40 Komponisten und Komponistinnen, die zu den Weggefährten des Ensembles gehören, haben einen Beitrag zu einem üppigen und wohlstrukturierten Bouquet geschrieben, den sich das Ensemble zum Geburtstag selbst schenkt. Eine festliche Doppel-CD ist dabei herausgekommen, erweitert durch ein umfangreiches Booklet, das sich inhaltlich und gestalterisch bestens zur Musik fügt. Thematisch bewegen sich die Kompositionen in höchst individuellen Gangarten und Klangstrategien durch und über die Bedeutungsfelder Winter – Weihnachten – Zeremonie.

Uraufführungs-Übertragung via Stream: 9. Dezember, 19 Uhr. Zugang: www.ensemble-modern.com/on-air

Ensemble Modern | Ingo Metzmacher Dirigent | Ilija Trojanow Moderation

40 Kurzkompositionen sind zum 40. Jubiläum des Ensemble Modern entstanden, musikalische Geburtstagsgaben, komponiert von langjährigen Wegbegleiter*innen und jungen Komponist*innen zum Themenfeld Winter – Weihnachten – Zeremonie. Die Miniaturen bringt das Ensemble Modern unter Leitung von Ingo Metzmacher im Festakt 40 Jahre Ensemble Modern am 9. Dezember 2020 in der Alten Oper Frankfurt zur Uraufführung: ein facettenreiches und kurzweiliges Kaleidoskop der Musik des 21. Jahrhunderts, moderiert von Schriftsteller Ilija Trojanow.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.