„Elegant inszenierte Brüche“ Ein Porträt der Cellistin Tomeka Reid Von Harry Lachner

Anfangs war sie eingebunden in Chicagos AACM-Szene, heute bewegt sich Tomeka Reid im Kreis der jungen ImprovisatorInnen in Brooklyn. Ihre Ästhetik ist durchwirkt von einer spröden Eleganz, die ganz im Zeichen einer bewussten Neugestaltung der Verbindungslinien zwischen kompositorischer Gestaltung und spontaner Entgrenzung steht.

Sie, die in so vielen Kontexten ihre Ideen einbrachte, erweist sich in ihren eigenen Stücken als raffinierte Komponistin, der es auf originelle Weise gelingt, scheinbare Gegensätze miteinander in Einklang zu bringen ohne deren Stoßkraft einzuhegen. (Produktion 2018)

© SWR 2, NOWJazz, 26.4.2019

Playlist:

Mazz Swift:
Leaving Livorno/CD: Not Living In Fear
Hear In Now

Roscoe Mitchell:
Cermak Road/CD: Celebrating Fred Anderson
Roscoe Mitchell

Tomeka Reid:
Samo Swing/CD: Tomeka Reid Quartet
Tomeka Reid Quartet

Tomeka Reid:
Woodlawn/CD: Tomeka Reid Quartet
Tomeka Reid Quartet

Tomeka Reid:
Prayer For Wadud/CD: Not Living In Fear
Hear In Now

Mike Reed:
Simone’s Crumbs/CD: Last Year’s Ghost
Mike Reed’s Loose Assembly

Roscoe Mitchell:
Jo Jar/CD: Artifacts
Nicole Mitchell/Tomeka Reid/Mike Reed

Tomeka Reid:
Jizz And Jazz/CD: Hairy Who & Chicago Imagists
Tomeka Reid

Tomeka Reid:
Double Take/CD: Hairy Who & Chicago Imagists
Tomeka Reid

Reid/Mazzarella:
Signaling/CD: Signaling
Tomeka Reid/Nick Mazzarella

Reid/Kitamura/Ho Bynum/Morris:
Prelude To A Crazy Year/CD: Geometry Of Caves
Tomeka Reid/Kyoko Kitamura/Taylor Ho Bynum/Joe Morris

Reid/Kitamura/Ho Bynum/Morris:
Clud Ladders/CD: Geometry Of Caves
Tomeka Reid/Kyoko Kitamura/Taylor Ho Bynum/Joe Morris

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.