Wahnsinn und Entgrenzung sind markante künstlerische Themenfelder, die in der Musik bahnbrechende und visionäre klangliche Mittel motivieren und legitimieren – gerade in der Neuen Musik, in der existenzielle Extremsituationen verstärkt in den Fokus rückten. 

Von Egbert Hiller

Oftmals bilden Anregungen aus Literatur und Bildender Kunst dabei den schöpferischen Ausgangspunkt, so in der „Der Bilderfresser“ von Fabio Nieder, der sich auf die bizarren Bilderwelten des Triester Malers Viktor von Thümmel bezog. Weitere charakteristische Beispiele stehen neben Rückblicken auf wegweisende Werke vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

© SWR 2, JetztMusik, 6.4.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.