Nach Janus, dem doppelköpfigen Gott aus der römischen Mythologie, haben sie ihr Duo in der feminisierten Form „Iana“ benannt – die beiden in Toulouse ansässigen Pianistinnen Christine Wodrascka und Betty Hovette.

Mit  Julia Neupert

Im Oktober letzten Jahres hatten sie sich mit ihrem Programm „D’une Extrême à l’Autre“ bei den Donaueschinger Musiktagen 2017 präsentiert – als ein Klavierduo, das die dynamischen und klanglichen Gegebenheiten zweier Flügel ausreizt. Vor ihrem Konzert in Donaueschingen waren Wodrascka und Hovette im Schlossbergsaal des Freiburger SWR Studios zu Gast. Einige der dort entstandenen Aufnahmen werden in dieser Stunde zu hören sein.

 

© SWR 2, NOWJazz Session, 23.2.2018

Playlist:

Betty Hovette/Christine Wodrascka:
Obstination douce
Duo Iana:
Betty Hovette und Christine Wodrascka

Betty Hovette/Christine Wodrascka:
RC
Duo Iana

Betty Hovette/Christine Wodrascka:
Dances
Duo Iana

Betty Hovette/Christine Wodrascka:
Paysage ténébreux
Duo Iana

Betty Hovette/Christine Wodrascka:
Eclats
Duo Iana

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.