„Die Neue Musik und das Bauhaus“ Eine Spurensuche

Die Form- und Gestaltungslehre „Das bildnerische Denken“ des Malers Paul Klee war für zahlreiche Komponisten wie eine Kompositionslehre. Bis heute suchen Komponistinnen und Komponisten in den Ideen der Bauhaus-Bewegung nach Anregungen und Impulsen für ihre Musik.

Mit Margarete Zander

 

© kulturradio, Musik der Gegenwart, 26.6.2019

TonträgerWerkZeit
KREUZBERG RECORDSLC 02555Best.Nr KR 10 015Lyonel FeiningerGigue. Fuge IIIViviane Goergen, Klavier04:18
MDGLC 06768Best.Nr MDG 613 1890-2Josef Matthias HauerMelodien, op. 52Steffen Schleiermacher, Celesta05:33
CAPRICCIOLC 08748Best.Nr 10 546Arnold Schönberg3 Klavierstücke, op. 11 Nr. 2 (konzertmäßige Interpretation von Ferruccio Busoni)Holger Groschopp, Klavier09:17
DeccaLC 00171Best.Nr 460 001-2Stefan WolpeZeus und Elida, op. 5a Nr. 1. Charleston; Nr. 12. Blues; Nr. 15. Csardas; Nr. 16. Stretta; Nr. 17. Coda (Potpourri)Michael Kraus (Zeus); Franziska Hirzel (Elida); Hans Aschenbach (Ansager)
Ebony Band, Cappella Amsterdam
Werner Herbers
07:34
MDGLC 06768Best.Nr MdG 613 0786-2John CageMusic of Changes III (Ausschnitt)Steffen Schleiermacher, Klavier10:47
WergoLC 00846Best.Nr 6701 2Morton FeldmanFor Philip Guston (Ausschnitt)Julia Breuer, Flöte, Altflöte, Piccoloflöte; Matthias Engler, Glockenspiel, Vibraphon, Röhrenglocken, Marimbaphon; Elmar Schrammel, Klavier, Celesta10:23

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.