Der Schamane lebt in reicher Innenwelt und kreiert im Gehen neue Wege, der schamanistische Musiker folgt der Stimme seines Instruments. Wie das klingt, ist auf der südindischen Rudra Veena, indianischer Trommel, in hindu-arabischer sowie tuvaischer Gesangsakrobatik und auf dem selbstentworfenen Monochord zu hören.


© SWR 2, MusikGlobal, 8.10.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.