Die Komponistin Sofia Gubadulina / In dieser Saison widmet ihr das Konzerthaus Berlin einen Schwerpunkt

Von der sowjetischen Kulturpolitik wurde ihre Musik abgelehnt. Erst mit fast fünfzig Jahren wurde Sofia Gubaidulina bekannt, als der Geiger Gidon Kremer ein Violinkonzert bei ihr bestellte und ihre Musik damit international bekannt machte. Heute ist sie längst eine der etabliertesten Komponistinnen der Gegenwart. In dieser Saison widmet ihr das Konzerthaus Berlin einen Schwerpunkt.

Mit Andreas Göbel

© kulturradio, Musik der Gegenwart, 16.10.2019

TonträgerWerkZeit
CAPRICCIOLC 08748Best.Nr 10439Sofia GubaidulinaLied ohne Worte für Trompete und Klavier ModeratoReinhold Friedrich, Trompete; Thomas Duis, Klavier01:57
NAXOSLC 05537Best.Nr 8.572772Sofia GubaidulinaSilenzio. 5 Stücke für Bajan, Violine und Violoncello Nr. 1. Viertel = 96Geir Draugsvoll, Bajan; Geir Inge Lotsberg, Violine; Øyvind Gimse, Violoncello04:19
CAPRICCIOLC 08748Best.Nr 67139Sofia GubaidulinaKonzert für Fagott und tiefe Streicher 3. Satz: Fünf Achtel = 60Sergio Azzolini, Fagott
Kammerakademie Potsdam
Maurice Bourgue
05:25
rbbKultur-AufnahmeLC 00000Best.Nr 00000Sofia GubaidulinaDe profundis (Ausschnitt)Stefan Hussong, Akkordeon04:59
rbbKultur-AufnahmeLC 00000Best.Nr 00000Sofia GubaidulinaIn croce für Violoncello und Orgel. Fassung für Violoncello und Bajan (Ausschnitt)David Geringas, Violoncello; Geir Draugsvoll, Bajan05:22
BISLC 03240Best.Nr BIS-CD-636Sofia GubaidulinaConcordanzaKammerensemble Lahti
Osmo Vänskä
11:24
rbbKultur-AufnahmeLC 00000Best.Nr 00000Sofia GubaidulinaOffertorium (Ausschnitt)Gidon Kremer, Violine
Berliner Philharmoniker
Sir Simon Rattle
12:31

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.