Sie hat sich vor allem mit ihren Raumkompositionen einen Namen gemacht. Die Musik von Rebecca Saunders entwickelt einen Sog und eine Farbigkeit, der man sich kaum entziehen kann. Beim Komponieren überlässt sie nichts dem Zufall.

Mit Margarete Zander

„In dem Moment, wo ich eine notwendige Entscheidung beim Komponieren treffe, kommt sie aus der Gewissheit: ich kenne mein Material, ich weiß, was ich mit meinem Klang machen will, ich weiß, wo es hinführt, ich weiß, wo es herkommt, ich weiß, wie es gerahmt werden soll, und es kann nur so in dem Moment zu 100 % auf dem Papier sitzen!“ Am 7. Juni wird Rebecca Saunders der diesjährige Ernst von Siemens Musikpreis verliehen.

© kulturradio, Musik der Gegenwart, 5.6.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.