Ohne ihn wäre das Jazzrepertoire um einige Perlen ärmer. Er hat den Hard Bop mit definiert. Er hat mit Legenden gespielt, und Legenden haben seine Stücke gespielt.

Benny Golson – neben Sonny Rollins ist er der einzige noch lebende von 57 Musikern, die auf dem berühmten Foto „A Great Day in Harlem“ von 1958 abgebildet sind. Am 25. Januar wird der Saxofonist und Komponist 91 Jahre alt.
Von Henry Altmann

© SWR 2, Jazztime, 18.1.2020

Playlist:

Benny Golson:
“Whisper Not”
Al Jarreau (Gesang)
The New Jazztet

Benny Golson:
“Stablemates”
Miles Davis Quintet

Benny Golson:
“I Remember Clifford”
Dizzy Gillespie Bigband

Benny Golson:
“Along Came Betty”
Art Blakey & The Jazz Messengers

Benny Golson:
“Blues March”
Art Blakey & The Jazz Messengers

Benny Golson:
“Five Spot After Dark”
Art Farmer

Benny Golson:
“Killer Joe”
Art Farmer

Benny Golson:
“Turning Point”
Benny Golson

Benny Golson:
“The Swinger”
Benny Golson & Orchestra

Benny Golson:
“The Terminal”
Benny Golson

Benny Golson:
“Ne chuchote pas”
Lee Morgan

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.