Heute feiert einer von Europas führenden Schlagzeugern seinen achtzigsten Geburtstag: Daniel HumairWDR 3 Jazz & World gratuliert mit einem Konzertmitschnitt aus Gütersloh und einem Porträt des Schweizers.

Mit Karsten Mützelfeldt

Er arbeitete mit Flavio Ambrosetti und George Gruntz, mit Rene Urtreger, Martial SolalEddy LouisJean-Luc Ponty, Michel Portal und den Swingle Singers, mit Bud Powell, Chet Baker, Phil Woods und im grandiosen Trio mit Joachim Kühn und Jean-Francois Jenny-Clark. Seit langem auch Bandleader in eigener Sache präsentierte Humair in Gütersloh ein Quartett mit ehemaligen Studenten von ihm am Pariser Konservatorium. Vor sechzig Jahren von der Schweiz in die französische Hauptstadt gezogen, reifte er zu einem kritischen Bonvivant und Lebenskünstler: „Ich bin ein Hans-Dampf-in-allen-Gassen: ein Wein-Fanatiker, ich koche sehr gerne, interessiere mich für Architektur, spiele Musik, male Bilder, zeichne, gehe in den Park. Ich brauche mein verdientes Geld, um das Leben zu genießen.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 23.5.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.