Er trägt einen berühmten Namen. Und doch hat Hans Koller, geboren 1970 in Landshut, nichts mit seinem Namensvetter, dem Wiener Saxofonisten Hans Koller (1921 – 2003), zu tun. 

Außer, dass er eine internationale Karriere gemacht hat und nach zwei Jahrzehnten zu den anerkannten Kräften des europäischen Jazz zählt: als Pianist, mehr noch aber als Komponist ebenso komplexer wie eleganter Werke für größere Ensembles. So ganz nebenbei hat der 50-jährige Musikethnologie studiert, einen Doktor in Kompositionswissenschaft gemacht und eine Reihe wunderbarer Platten aufgenommen.

© SWR 2,NOWJazz, 14.5.2020

Playlist:

Hans Koller:
Row Row Row Your Boat/CD: Heart And Soul
Hans Koller Quartet

Hans Koller:
You Always/CD: Lovers And Strangers
Hans Koller

Miles Davis:
Filles de Kilimanjaro
Hans Koller & NDR Bigband

Hans Koller:
Mystery/CD: Scenic Routes
Hans Koller & NDR Bigband

Lee Konitz:
Marshmallow/CD: London Ear
Hans Koller Bigband

George Russell:
Ye Hyprocrite, Ye Belzeebub
Hans Koller & NDR Bigband

Hans Koller:
The Stone/CD: Chasing The Unicorn
Hans Koller Quartet

Hans Koller:
Lou Lou’s Birthday/CD: Heart And Soul
Hans Koller & NDR Bigband

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.