Als „Pianisten des Lichts und der Farben“, bezeichnete die Ernst-von-Siemens-Musikstiftung 2017 Pierre-Laurent Aimard in ihrer Begründung für die Verleihung des Siemens-Musikpreises an ihn.

Von Robert Jungwirth

Durch seine tieflotenden und gedankenklaren Interpretationen erhalten selbst die kompliziertesten und komplexesten Werke der zeitgenössischen Musik eine geradezu natürliche Plausibilität und Verständlichkeit. Die moderne Musik bildet denn auch seit jeher einen Schwerpunkt im Repertoire Pierre-Laurent Aimards. Daneben hat er sich aber auch viel mit Bach, Mozart und Beethoven beschäftigt. Seine Entdeckerfreude und leidenschaftliche Werkdurchdringung machen ihn zu einem Ausnahmemusiker unserer Gegenwart.

© BR Klassik, Horizonte, 12.5.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.