Und später weiß man erst, dass es das letzte Mal war. Denn das letzte Mal kündigt sich oft nicht an. Das letzte Mal, dass man seine Wohnung betritt. Das letzte Mal, dass man seinen Vater sieht. Der letzte gemeinsame Urlaub. Der letzte Sex. Oder nur das letzte Mal zusammen auf dem Sofa.

Das Leben ist voller letzter Male. Da ist der Mann, der von einem Tag auf den anderen taub wurde. Da ist die Frau, die ihre Heimat nie wieder sieht, weil der Bürgerkrieg ausbricht. Da ist das Paar, das beim 18. Mallorca-Urlaub erkennt, dass es keinen 19. Urlaub geben kann. Manche letzte Male sind nur ein leises Verschwinden, manche sind ein gewaltiger Einschnitt. Manche sind banal, manche tragisch. Und manches Banale wird erst im Nachhinein zu etwas Tragischem gemacht. Sascha Wundes hat sich Geschichten vom letzten Mal erzählen lassen.

© SWR 2, Feature, 25.6.2017

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.