Das Filter Wochenend Walkman vom 24.9.2016 diesmal mit Serph, The Smoke Clears und How To Dress Well

Serph – PLUS ULTRA

Heraus kommt ein wundersam-schön klingender Elektronik-Langspieler mit Aphex Twin’scher Hyperaktivität, krispelnden Samples, jazzigen Drums und jenem musikalischen Duktus, den man nur aus Japan kennt – diese fantastische, videogamig-daddelige, an Nintendo-Epen erinnernde, optimistische Ausstrahlung mit Sakamoto-Klavier, glasklaren Dur-Harmonien und fehlender Scheu vor Orchestralität. Ein Highlight, eben weil es so direkt, offenarmig, im Guten Sinne naiv ist.

The Smoke Clears – s/t

Die hier versammelten acht Tracks sind ganz eindeutig eine Hommage an die (mal wieder) gute, alte Zeit, in der Electro der Mittelpunkt der Welt war und langsam, aber doch beherzt Schritt für Schritt technofiziert wurde. Diese Einfachheit steht Daly ausgesprochen gut. Große und mitreißende Tracks, die eigentlich ganz klein und bescheiden daherkommen. Mit nur wenigen Elementen gelingt es Daly, sehr nachdrückliche Geschichten zu erzählen.

How To Dress Well – Care

Viel weniger vorsichtig als bisher wagt sich How To Dress Well aus seiner R’n’B-Höhle und scheint plötzlich festzustellen welch großartige Musik es da draußen unter der Sonne so gibt und gab. Für HTDW-Verhältnisse hat sich Tom Krell auf seiner neuen LP geradezu freudig ausgetobt. „‚Care‘ soll Vergnügen bereiten“, sagt der Künstler selbst – Mission accomplished.

© Das Filter24.9.2016 • SOUNDS – Text: Redaktion

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.