„Schweigen, Aufmerksamkeit und Zuhören“ untersucht Maurilio Cacciatore in seinem neuen Werk für Ensemble und Live-Elektronik, das er im SWR Experimentalstudio erarbeitet hat. Dessen Uraufführung mit dem Ensemble Experimental steht ein Spätwerk Luigi Nonos gegenüber: den „Eiskalten Monstern“, die den Hörer auch von hinten angreifen.

http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Maurilio-Cacciatore-Luigi-Nono-Konzert.flac
http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Maurilio-Cacciatore-Luigi-Nono-Konzert.flac

Maurilio Cacciatore:
„Anche questo è silenzio“ für Ensemble und Live-Elektronik, UA
Luigi Nono:
„Guai ai gelidi mostri“ für 2 Alti, Flöte, Klarinette, Tuba, Viola, Violoncello, Kontrabass und Live-Elektronik
(Konzert vom 26. September 2020 in der Christuskirche Freiburg)

Noa Frenkel (Alt)
Elisa de Toffol (Mezzosopran)
Ensemble Experimental
Leitung: Detlef Heusinger
SWR Experimentalstudio
Michael Acker, Joachim Haas, Lukas Nowok (Klangregie)

© SWR 2, JetztMusik, 16.12.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.