Das besondere Konzert: Wayne Shorter mit: „Sherwood“ // Links funktionieren.

Die Nachricht kam einer Sensation gleich: Der Altmeister des Jazz-Saxophons Wayne Shorter komponiert für eine klassische Besetzung, und der Weltklasse-Solist Julian Bliss spielt die Uraufführung des Klarinettenkonzerts „Sherwood“.

 

Wayne Shorter kann auf eine Jazzkarriere von über 60 Jahren und musikalische Partnerschaften wie Miles Davis, Herbie Hancock und Joe Zawinul zurückblicken. Über den Titel zu seinem Werk sagte der 84jährige Musiker im SRF-Interview: «Sherwood Forest» ist ein Aufruf dazu, heute mit friedlichen Mitteln, mit den Mitteln der Kultur, Widerstand zu leisten für alles, was das Zusammenleben der Menschen besser macht in einer Gesellschaft, die immer mehr auseinander driftet.» Im Kontrast zum neuen Klarinettenkonzert stehen einerseits ein ideen- und farbenreiches neues Werk des Schweizer Komponisten Martin Jaggi und andererseits die zu ihrer Zeit wahrhaft revolutonäre «Eroica» von Ludwig van Beethoven.

Wayne Shorter: «Sherwood Forest». Konzert für Klarinette und Orchester (Uraufführung)
Martin Jaggi: «Girga» für Orchester
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 «Eroica»

Link zum kompletten Konzert

Link für das Wayne Shorter Konzert:

argovia philharmonic
Douglas Bostock, Leitung
Julian Bliss, Klarinette

Konzert vom 17. September 2017, Kultur & Kongresshaus, Aarau

© SRF 2, Konzert, 9.1.2018

Danke das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .