Zum 100-Jahr-Jubiläum des Theremin hat das Ensemble Contrechamps ein Programm mit der deutsch-sorbischen „Königin des Theremin“, Carolina Eyck, erarbeitet.

 

Vor 100 Jahren hat das Theremin, das nach seinem Erbauer Léon Theremin benannt ist, dazu beigetragen, unsere Wahrnehmung der materiellen Welt zu verändern: dieses Instrument ist weder Blasinstrument, Streichinstrument, noch dem Schlagwerk zuzuordnen: man spielt es mit Gesten der Hände in der Luft. Lange dachte man beim Theremin nur an Kitsch aus dem Genre Science Fiction. In diesem Konzert erscheint das Instrument wie ein Werkzeug zur Klangzündung, gespielt von einer der grössten internationalen Solistinnen: Carolina Eyck.

Link zum Player der Sendung

Link zum Player des kompletten Konzertes

 

Carolina Eyck: new album, voice and theremin
Carolina Eyck: Fantasias
Daniel Zea: The Fuck Facebook Face Orchestra

Carolina Eyck (Theremin)
Ensemble Contrechamps

Konzert vom 03.02.20, Gare du Nord, Basel

© SRF 2, Neue Musik im Konzert, 26.2.2020

 

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.