Das besondere Konzert: Schwetzinger SWR Festspiele 2019 „Die Konferenz der Vögel“ Eine musikalische Reise ins alte Persien

Der Name Fariduddin Attar mag hierzulande wenig geläufig sein. Tatsächlich aber hat der persische Dichter und Mystiker (1136 – 1220) einige der bekanntesten Werke der abendländischen Literatur entscheidend beeinflusst. Attars Epos „Konferenz der Vögel“ – in der persischen Welt ein unsterblicher Klassiker.

Ist ein poetisches Gleichnis über die Suche des Menschen nach dem Sinn des Lebens. Die Berliner Lautten Compagney unternimmt einen lyrisch-musikalischen Streifzug zwischen Orient und Okzident. Persische Instrumente wie die Setar, die Tombak oder die Kamantsche finden harmonisch mit Instrumenten der europäischen Renaissance zusammen.

Pegah Ferydoni (Rezitation und Gesang)
Jawad Salkhordeh (Tombak und Setar)
Alirezza Mehdizadeh (Kamantsche)
Lautten Compagney Berlin
Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner
(Konzert vom 27. April im Mozartsaal)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.