Der finnische Jazzpianist Iiro Rantala – legendär wurde sein Auftritt mit Michael Wollny in der Berliner Philharmonie – sucht gerne die Verbindung des Jazz zur Klassik-Welt, so etwa auf seiner kürzlich erschienenen CD „Mozart, Bernstein, Lennon“. Die FAZ bescheinigt ihm „Intelligenz, Humor, viel Sentiment, unvorhersehbare Ideen und feinstes Piano-Handwerk.“

Am 15. Juni 2019 war Iiro Rantala mit seinem Trio beim Kissinger Sommer zu Gast. „Keep it simple“ lautete das Motto des Konzerts im Staatsbad Bad Brückenau – Rantalas musikalisches Credo, denn er schafft es wie nur wenige, höchste Virtuosität und komplexe Harmonik leicht und einfach erscheinen zu lassen. Und das in einer stilistischen Vielfalt vom Jazz-Standard bis zu den Goldberg-Variationen.

liro Rantala Trio

Dan Berglund, Kontrabass
Iiro Rantala, Klavier
Anton Eger, Perkussion

Aufnahme vom 15. Juni 2019

© BR Klassik

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.