Wie nur wenige Künstler veränderte Marcel Duchamp unsere Sicht auf die Kunst. Er wurde mit seinen Arbeiten zum Vordenker der Konzeptkunst. Bis heute sind seine Ideen von erstaunlicher Aktualität. Immer wieder fordern sie dazu auf, die eigene Auffassung zu überdenken.

Im Rahmen dieser Ausstellung bringt das Galeriekonzert von Deutschlandfunk Kultur unweit dieser Objekte Musik und Texte zu Gehör, die sich auf das Werk Duchamps beziehen. Exemplarisch stehen dafür das Stück „Music for Marcel Duchamp“ von John Cage für präpariertes Klavier sowie ein Werk, in dem Duchamp selbst als Komponist in Erscheinung tritt und das Klavier wahrlich umfassend zum Klingen bringt. Lassen Sie sich überraschen!

Aufzeichnung des Konzertes vom 24. Januar 2019 in der Staatsgalerie Stuttgart

John Cage: „Music for Marcel Duchamp“

Georges Auric: Prélude

Darius Milhaud: Mazurka

Arthur Honegger: Sept pièces brèves

John Cage: „Mesostics re and not re Marcel Duchamp“
„Chess-Piece“

Marcel Duchamp: „La mariée mise à nu par ces célibataires, même (Erratum Musical)“

John Cage: „Mesostic Marcel Duchamp: Sculpture Musical“

Francis Picabia: „La Nourrice Américaine“
„Manifeste Cannibale Dada“

Erik Satie: „Cinéma – Entr‘acte“

Harald Muenz, Sprecher
Steffen Schleiermacher, Klavier und Moderation

© Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 29.1.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.