Das besondere Konzert: Ensemble intercontemporain – GENESIS / u.a. Chaya Czernowin, Anna Thorvaldsdóttir, Joan Magrané Figuera

Sieben Komponistinnen und Komponisten aus ebenso vielen Ländern haben sich in neuen, rund zehnminütigen Werken mit je einem der sieben Schöpfungstage auseinandergesetzt – vom uranfänglichen Chaos bis zum abschliessenden Ruhetag Gottes. Ein ungewöhnliches Gemeinschaftsprojekt und zugleich ein schillerndes Panorama gegenwärtigen Komponierens.

 

 

Chaya Czernowin: First Day: On the Face of the Deep
Marko Nikodijevic: Second Day: dies secundus (11:44)
Franck Bedrossian: Third Day: Vayehi erev vayehi boker (19:29)
Anna Thorvaldsdóttir: Fourth Day: Illumine, for string octet (29:40)
Joan Magrané Figuera: Fifth Day: Marines i boscatges, for 14 instruments (37:55)
Stefano Gervasoni: Sixth Day: Eufaunique (47:26)
Mark Andre: Seventh Day: riss 1 (57:52)

Ensemble Intercontemporain
Matthias Pintscher, Leitung

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.