Windig, fliegend, flüchtig – die Musik weht vorüber und wird im Widerhall ihrer Bewegung festgehalten: Turgut Erçetin rekonstruiert die Akustik der längst nicht mehr existierenden Apostelkirche in Istanbul und entwickelt daraus seine Klänge, die in der Aufführung auf ein ebenso komplexes, eigendynamisches Streichquartett treffen. 

Fabià Santcovsky spürt musikalisch der Poesie des Windes nach. Und im Preisträgerwerk des 64. Stuttgarter Kompositionspreises spiegelt Ashley Fure die kinetische Energie eines Vogelflugs: das Orchester erscheint in ihrer Vorstellung als riesiger Albatros.

Link zum Player

Link zur Flac Datei / Kein PW

Ashley Fure:
„Bound to the bow“ für Orchester und Elektronik (2016)
György Kurtág:
„Petite musique solennelle“ für Orchester (2015)
Fabià Santcovsky:
„Die Rose der Winde“ für Orchester (2019) Uraufführung
Turgut Erçetin:
„… like dissolving ancient amber and letting a trapped insect fly away“ für Streichquartett und Orchester (2019) Uraufführung

SWR Symphonieorchester
Arditti Quartet
Leitung: Michael Wendeberg

(Konzert vom 8. Februar 2020 im Theaterhaus Stuttgart)

© SWR2, Abendkonzert,  12.6.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.