Das besondere Konzert: „ECLAT 2019“ Konzert mit dem SWR Vokalensemble und dem Raschèr Saxophone Quartet // Werke von Michael Pelzel, Bernhard Gander, Christian Wolff

Rätsel und Klarheit, Zauber und Realität können nah beieinander liegen. Michael Pelzels Stück orientiert sich an mittelalterlichen Zaubersprüchen und lässt eindringliche Beschwörungsformeln gegen das Böse erklingen.

Im 11/8-Takt erscheinen dagegen die Elfen in Bernhard Ganders Werk. Sie kennen sich – nicht alltäglich für Elfen – mit Black Metal aus und werden vom Raschèr Saxophone Quartet verkörpert.

Christian Wolffs „Stimmen“ sind schließlich poetisch und politisch zugleich. Hier trifft ein Jugendchor auf das SWR Vokalensemble – und beide auf Texte von Trakl, Rilke, Bachmann und Brecht.

SWR Vokalensemble
Badischer Jugendchor
Leitung: Rupert Huber
Raschèr Saxophone Quartet
Michael Pelzel:
Hagzusa und Galsterei auf einen Text von Dominik Riedo für 24-stimmigen Chor (2015, rev. 2018)
(Uraufführung – Kompositionsauftrag des SWR)
Bernhard Gander:
Eleven evil Elves für vier Saxofone (2018)
(Uraufführung – Kompositionsauftrag des SWR)
Christian Wolff:
Voices – Stimmen für 2 Chöre (2016)
(Uraufführung – Kompositionsauftrag des SWR)

© SWR 2, Konzert, 29.3.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.