Seit 25 Jahren bereichert das Aleph Gitarrenquartett die Neue Musik mit ihrer Neugier und ihrer Virtuosität. Zahlreiche Werke sind eigens für dieses Quartett komponiert worden. Anlässlich ihres Jubiläums präsentierte Aleph Werke aus seinem Repertoire und ein neues Werk von Jörg Mainka.

 

Joan Riera Robusté:
Pieza para 4 guitarras (y espacio)
Núria Giménez-Comas:
Tierra, polvo, tumba
Jörg Mainka:
Gefrorene Erinnerungen
Nicolaus A. Huber:
Der entkommene Orpheus
(Konzert vom 29. September 2019 in der Hospitalkirche Stuttgart)

© SWR 2, JetztMusik, 29.1.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.