Immer wieder trennten, betrogen und vertrugen sie sich: Claire und Yvan Goll – eines der schillerndsten Dichter-Paare des zwanzigsten Jahrhunderts. Und sie schrieben sich ein Leben lang Briefe von großer Poesie und purer Sinnlichkeit.

 

Antonio Pellegrino unterhält sich mit der Schauspielerin Sandra Quadflieg, die mit Ulrich Tukur Texte von Claire und Yvan Goll aufgenommen hat.

Zeugnisse einer literarischen Begabung und einer unerhörten Amour fou
Meisterhaft gelesen von Sandra Quadflieg und Ulrich Tukur

 

© Bayern 2, Radiotexte, 19.9.2017

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.