Chick Corea am 12.05.18 im Cinema Teatro Chiasso

Solo-Piano spielen kann einsam sein – das weiss auch der Meister-Pianist Chick Corea. Kein Wunder, umgibt er sich in seiner Fantasie gerne mit berühmten Kollegen seiner Zunft und lässt sie in seinen Improvisationen kunstvoll zusammenkommen.

Scarlatti und Gershwin, Chopin und Jobim, Bill Evans und Alexander Skrjabin – alle waren sie mit dabei in Chiasso. Ein höchst vergnüglicher Abend auf allerhöchstem Niveau.

Link zum Player

Playlist PDF

© SRF 2, Late Night Concert, 16.11.2018

2 Replies to “Chick Corea am 12.05.18 im Cinema Teatro Chiasso

  1. Für mich war und ist das CC-Highlight das Flügel-Duett mit Herbie Hancock, das war schon 1978, also in der Zeit, als beide recht ausufernd die Möglichkeiten der elektronischen Tasteninstrumente erforscht haben. Es dürfte in der Musikgeschichte auch selten vorgekommen sein, daß sich die beiden hinter den Künstlern stehenden Label (Polydor und Columbia) die Veröffentlichung der Stücke geteilt haben. Wenn man also alle Stücke der aufgenommenen Konzerte hören möchte, muß man sich zwei Doppel-LP’s von zwei Musiklabeln zulegen. Lohnt sich aber. Übrigens: die später herausgekommene CD von Polydor ist musikalisch kastriert, da man dort keine Doppel-CD herausbringen wollte, also mußte man bei 74 Minuten aufhören…

    1. Mir hat dieses Konzert mit Chick Corea viel Spass gemacht. Allerdings konnte ich ihn noch Live sehen und hören … Beide zusammen ist natürlich der Wahnsinn !

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.