SZ: „Dunkle Materie“ Grenzenlos neugierig mit der Festplatte im Rucksack: Der Londoner Schlagzeuger Moses Boyd produziert Jazz wie ein Mixtape im Hip-Hop.

Moses Boyd ist nicht der Typ, der sich politisch engagiert. Doch Ende 2019 stellte der Londoner Drummer für kurze Zeit ein neues Facebook-Profilbild ein: eine britische Flagge, gefärbt in knalliges …

CD Tipp: Sigurd Hole – Lys / Mørke / Self Released … Zählt zum besten was ich auf dem Kontrabass seit Jahren gehört habe …

Es waren nur ein paar Minuten und ich erkannte sofort, dass ich da etwas besonderes höre. Spätestens beim „Yngeldans“ einem Tanz mit dem Kontrabass, der mit vielen Flageoletttönen und Bogen …

TAZ: „Die Kraft, die aus jedem Wort springt“ Gil Scott-Heron/Makaya McCraven: „Were New Again“ !!! Von Thomas Lindemann

Gil Scott-Heron gilt als „Godfather of Rap“. Der Chicagoer Musiker Makaya McCraven collagiert auf „We’re New Again“ nun altes Material des 2011 gestorbenen Künstlers. Es ist genau der richtige Sound …

CD TIPP Wiedergehört: Jon Hassell / Farafina – „Flash of the Spirit“ + David Shea – „The Tower Of Spirits“

Re-Releases / Wiederveröffentlichungen haben für mich oft einen faden Beigeschmack. Geht es hier um den kostengünstigen Backkatalog? Oder werden hier viel gesuchte Meisterwerke wieder ans Licht und an die Ohren …

Perlentaucher: V.A. „Mogadisco – Dancing Mogadishu (Somalia 1972-1991)“ / Analog Africa

Mit der Compilation „Mogadisco – Dancing Mogadishu (Somalia 1972-1991)“ ist Ben Redjef vom Label Analog Africa wieder eine musikarchäologische Glanzleistung gelungen, schreibt Philip Sherburne auf Pitchfork. Grundlage für diese Hebung bilden die Archivbänder von Radio Mogadishu. …

CD TIPP: Philipp Groppers Philm „Consequences“ WhyPlayJazz // Grischa Lichtenbergers „Re: phgrp – reworking ›Consequences“ Raster

Ihr werdet Euch sicher fragen: Zwei CDs ein Tipp ? Nun, das ist einfach, weil sie zusammen gehören. Philipp Gropper Philm „Consequences“ ist die Ausgangsbasis für das „reworking“ von Grischa …