CD TIPP: Anthony Pateras – IMM015: Collected Works Vol. II (2005​-​2018) / Immediata

Anthony Pateras wäre eigentlich ein Fall für Harry Lachner. Er hat immer wieder Titel aus seinen Veröffentlichungen für seine Sendungen ausgewählt und genau genommen, kenne ich Anthony Pateras erst durch ihn. Seit dem 1.4.2019 gibt es diese Box die ausgewählte Werke von 2005 bis 2015 vorstellt. Bei seiner Bandbreite ( Komponist, Filmmusik, Pianist, Elektroniker …), ist selbst diese umfangreiche Box nur ein kleiner Ausschnitt seines Schaffens.

Wer sich allein auf der Internetseite von Anthony umschaut, der wird eine Unzahl von Projekten finden. Ein Besuch lohnt sich sehr, denn diese Seite ist gut gefüllt mit Musik und Video Beispielen! Wer allerdings auf Musik ala Tetema ( mit Mike Patton) hofft, den muss ich enttäuschen. Die Musik dieser Box ist geprägt von zeitgenössischer Musik und Improvisationen, die sehr wenig mit Jazz zu schaffen haben.

Insofern ist es sehr gut, dass es auf der Bandcamp Seite der Box viele Hörbeispiele gibt. U.a. auch das 50 minütige „Decay of Logic“ von 2018, das mich sehr an Morton Feldman erinnert.
Die Zeit und Wiederholungen spielen hier eine große Rolle und im Aufbau der Stücke erinnert manches an „The Necks“. Aber das sind auch nur Krücken um Euch ein gewisses Gefühl zu geben was Euch da Erwartet. Man darf Anthony Pateras gewiß zu den produktivsten und interessantesten Künstlern unserer Zeit zählen und die Erschließung dieser Box ist eine lohnende Herausforderung.

Aber, was gibt es schon umsonst …

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.