„May The Groove Be With You“ Highlights aus Jazz, Funk, Fusion & Latin Mit Harald Rehmann

Besonders unwiderstehlich groovt es im Funk, wie ihn einst James Brown kultivierte und damit unzählige Nachfolger beeinflusste. Aber auch die fließenden, sinnlichen Rhythmen brasilianischer Songs und die repetitiven Perkussionsfiguren afrokubanischer

Das besondere Konzert: Vladimir Jurowski dirigiert das ensemble unitedberlin „Georg Katzer – Humanist und Komponist“

Dirigent Vladimir Jurowski ist dem Komponisten Georg Katzer sehr verbunden. Katzer – ein Komponist, der gesellschaftliches Leben in der DDR kritisch reflektierte. Werke von Sebastian Stier, Lutz Glandien und Georg

Das besondere Konzert: 30. Todestag von Aaron Copland / Werke von Charles Wuorinen, Prokofjew und Copland.

Ein amerikanisch-russischer Konzertabend mit Michael Tilson Thomas und dem San Francisco Symphony Orchestra. Vor genau dreißig Jahren, am 2. Dezember 1990, ist Aaron Copland mit neunzig Jahren gestorben. Copland ist einer der bedeutendsten amerikanischen

„… so viele Dimensionen“ Bernd Künzig porträtiert Harrison Birtwistles „The Mask of Orpheus“

Mit seinem Musiktheater „The Mask of Orpheus“ bestimmte der englische Komponist Harrison Birtwistle die heidnisch-antiken Überlieferungen des Orpheus-Mythos als Ritual neu. Rituale spielen im Werk des Engländers Harrison Birtwistle (*1934)

„Der Trommelweg – Vorbilder und Visionen“ Eine Begegnung mit dem amerikanischen Drummer Nasheet Waits

Nasheet Waits steht für Trommelkunst in Vollendung. Wie subtil und kreativ, wie innovativ und gruppendienlich ein Jazz-Schlagzeug heute gehandhabt werden kann, zeigt der Amerikaner eindrucksvoll in vielen Projekten. Von Karl

„Dreams and Tears of Anna Karenina (What Tolstoy didn’t write)“. Ein Radio-Musical / Auf Wunsch wieder Online

In der Stadt voller Musik, gelegen im Nordwesten Russlands am Weißen Meer, in Kandalakscha flog die Inspiration schon einigen der größten der zahlreichen russischen Genies zu. Die beiden Künstler_innen Jasmin

“ I Am Three“ Trio mit Silke Eberhard, Nikolaus Neuser und Christian Marien mit Musik von Charles Mingus

Das erstklassig besetzte Jazz-Trio aus Berlin hat sich – vorerst – dem Werk von Großmeister Charles Mingus verschrieben. Saxophonistin Silke Eberhard, Trompeter Nikolaus Neuser und Drummer Christian Marien interpretieren Mingus-Klassiker

„Unabhängige Geister“ Das Ensemble Modern spielt Charles Ives, Galina Ustwolskaja und Rebecca Saunders

Außergewöhnlich, eigenartig und exzentrisch sind die Klangwelten der russischen Komponistin Galina Ustwolskaja (1919-2006) und ihres älteren Kollegen Charles Ives (1874-1954) aus den USA. Die in Berlin lebende englische Komponist Rebecca

Mit den Peanuts die Welt sehen „Steck nie den Kopf in eine Hundehütte!“ Von Markus Metz und Georg Seeßlen

Vor siebzig Jahren, am 2. Oktober 1950, veröffentlichte Charles M. Schulz seinen ersten „Peanuts“-Strip. Die kurzen Geschichten um Charlie Brown und seine Freunde gelten als comicgewordene Philosopie. Welche Antworten geben

Harry Lachner: Frank Zappa – Respektlos aus Prinzip (2011) + Carl Ludwig Reichert zum Geburtstag von Zappa (2005)

Frank Zappa und sein eigenwilliges Verhältnis zum Jazz. Ein Bonmot, so leicht während eines Konzertes im „Roxy’s“ dahingesagt, wurde legendär. Jazz, sagte Frank Zappa, sei nicht tot, er rieche nur

Das besondere Konzert: Huddersfield Contemporary Music Festival „Bates Mill Blending Shed“

Huddersfield Contemporary Music Festival und mit Werken von Frank Denyer, Morton Feldman, Hanna Hartman, Evan Parker. Frank Denyer: „Woman, Viola and Crow“Elisabeth Smalt, Viola, Stimme, Schlaginstrumente Morton Feldman: „Intersection 3“

„Von Donaueschingen aus in die Welt“ Musik von Mathias Spahlinger, Vinko Globokar, Iannis Xenakis und Georg Friedrich Haas

Die 1921 gegründeten Donaueschinger Musiktage, die 2020 zum ersten Mal Pandemie-bedingt abgesagt werden mussten, gehören zu den wichtigsten Uraufführungs-Festivals in der internationalen Klanglandschaft. Mit Stefan Fricke Mehrere hundert Kompositionen aus

Schlüsselwerke: Mauricio Kagels „Ludwig van“ Werkgespräch mit dem Musikwissenschaftler Werner Klüppelholz

2020 ist nicht das einzige Beethoven-Jahr. Vor 50 Jahren war die Sache nämlich noch runder. Der Komponist Mauricio Kagel unternahm damals eine filmisch-kompositorische Reise in die Geburtststadt des Meisters. Von