Wenn es um markante deutsche Posaunisten geht, werden als wichtige Fixpunkte in der Traditionslinie der auch international bekannt gewordenen Musikerpersönlichkeiten meist Albert Mangelsdorff und Nils Wogram genannt. In den letzten Jahren ist ein außerordentliches Talent der nächsten Generation an sie herangerückt: Janning Trumann. 

Moderation und Auswahl: Beate Sampson

Aus dem hohen Norden stammt der 1990 geborene Musiker und Komponist, der zu Schulzeiten als Jungstudent vom schwedischen Posaunenstar Nils Landgren unterrichtet wurde, und dessen großes Talent ihm schon vor zehn Jahren Engagements in führenden Orchestern wie dem Jazz Baltica Ensemble bescherte. Zum Musikstudium ging Trumann von Hamburg nach Köln, wo er gleich im Subway Jazz Orchestra reüssierte und damit begann, seine eigenen Bands zu gründen, um sein kompositorisches Repertoire aufzubauen. Nach seiner Rückkehr von einem Zwischenstopp an der New York University, wo er seine Jazzkenntnisse dank eines Stipendiums des Deutschen Akademischen Austauschdienstes noch weiter vertiefen konnte und auch sein Konzertdebüt im Kennedy Center gab, ist er inzwischen zu einem, auch kulturpolitisch engagierten Antriebsmotor der jungen Jazzszene in NRW geworden. Zu den sechs Ensembles, die der junge Ausnahmemusiker auf seiner Website auflistet, gehört auch das 2015 gegründete Quartett, mit dem er zu „Bühne frei im Studio 2“ nach München kommt.
Mit ihm spielt Janning Trumann einen ebenso poetisch packenden wie kraftvoll fließenden Jazz. Anregend komplex und zugleich mit magnetischen Melodien ausgestattet, expressiv und dabei doch immer klare, musikalische Aussagen treffend. Die Klänge und die gesangliche Qualität seines Instruments wunderbar auskostend und sie zugleich in gemeinschaftliche Gestaltung seiner stringenten Kompositionen und ihrer improvisatorischen Freiräume einbettend. So entfaltet Janning Trumann mit seiner Band eine enorme, tiefenwirksame Energie, und man darf gespannt sein auf ihr brandneues Programm „Emotional Realities“.

Link zum Video des Konzertes

Mit Janning Trumann, Posaune; Florian Herzog, Kontrabass; Lucas Leidinger, Klavier und Thomas Sauerborn, Schlagzeug
Aufnahme vom 27. Mai 2020 im Münchner Funkhaus

Janning Trumann 4: „Real“ (Janning Trumann)

Janning Trumann 4: „Detached“ (Janning Trumann)

Janning Trumann 4: „Seasons Suite“ (Janning Trumann)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.