Branford Marsalis ist sich sicher, dass man die Geschichte der afroamerikanischen Musik erst verinnerlicht haben muss, bevor man sie weiterentwickeln kann. Er greift das in seinem Album „Footsteps of our Fathers“ auf.

Seine musikalische Heimat ist seit drei Jahrzehnten ist das kontinuierlich bestehende Quartett. Mit ihm prägt Marsalis auf seine Weise „the state of the art“ im zeitgenössischen Jazz. Weit über die Grenzen des Jazz hinaus wurde er in den 1980er-Jahren als Saxofonist an der Seite von Sting bekannt. Am 26. August feiert Branford Marsalis seinen 60. Geburtstag.

http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Noglik-Branford-Marsalis.mp3

© NDRInfo, Jazz Special, 21.8.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.