Ein Deutscher wird entführt! Irgendwo in einem fernen Land, wo Gewalt, Korruption und Willkürherrschaft zum Alltag gehört. Der Mann wurde als Ingenieur hierher geschickt, um die EDV des Goethe-Instituts auf Vordermann zu bringen. Sein Pech: Er übernachtete im Haus des deutschen Botschafters.

Jetzt soll er als Geisel eingetauscht werden. Aber gegen was? Gegen Lösegeld? Oder die Freilassung inhaftierter Freiheitskämpfer? So genau weiß der Mann das nicht, denn er ist isoliert und er versteht die Sprache der Geiselnehmer nicht.

Immer wieder wird er an einen anderen Ort verschleppt, eingesperrt, misshandelt; je länger seine Gefangenschaft dauert, umso ungenauer wird das Geschehen. Die Paranoia wächst, die Hoffnung auf Rettung schwindet. Und was haben die Kampfjets zu bedeuten?

 

 

„Bombenteppich“ Hörspiel von Philipp Löhle

Mit: Fabian Hinrichs, Sandra Gerling und Michael Stiller
Musik und Regie: Björn SC Deigner
(Produktion: SWR 2018)

Philipp Löhle, geboren 1978 in Ravensburg, wuchs in Baden-Baden auf, wo er sein Abitur machte. Er zählt mit seinen zahlreichen Theaterstücken, zuletzt „Feuerschlange“ (Schauspiel Stuttgart 2016), „Schlaraffenland“ (Theater Basel 2017), „Die Mitwisser“ (Düsseldorfer Schauspielhaus 2018), zu den interessanten neuen deutschsprachigen Dramatikern. Auszeichnungen u. a. Jurypreis des Heidelberger Stückemarkts, Publikumspreis der Mülheimer Theatertage. Löhle war Hausautor am Maxim Gorki Theater in Berlin, am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Mainz.

© SWR 2, Hörspiel, 5.7.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.