Aus dem Archiv „Bitte rauchen Sie nicht mehr!“ Joachim-Ernst Berendt präsentiert 1954 zum ersten Mal Jazz bei den Donaueschinger Musiktagen

Nicht Milhaud, Strawinsky, nicht Cage: Rolf Liebermann war der Star der „Donaueschinger Musiktage für zeitgenössische Tonkunst“ 1954! Sein Concerto for Jazzband and Orchestra wurde als Schlager des Festivals gefeiert, uraufgeführt zusammen vom Orchester Kurt Edelhagen und dem Südwestfunkorchester.

Mit Julia Neupert

War das der lang ersehnte Ritterschlag für den Jazz aus den Reihen der Neuen Musik? In dieser Sendung stellen wir außerdem noch Aufnahmen vom ebenfalls swingenden fürstlichen Festival-Empfang im Schloss und einer direkt an die Musiktage anschließenden Jazztime vor. (Produktion 2016)

 

 

© SWR 2, Jazz Session, Aus dem Archiv, 15.10.2019

Playlist:

John Cage:
12’55.6078″. Für 2 präparierte Klaviere [Uraufführung]
John Cage (Präpariertes Klavier)
David Tudor (Präpariertes Klavier)

John Cage:
12’55.6078″. Für 2 präparierte Klaviere [Uraufführung]
John Cage (Präpariertes Klavier)
David Tudor (Präpariertes Klavier)

Rolf Liebermann:
Concerto für Jazzband und Sinfonieorchester
Orchester Kurt Edelhagen
SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden
Leitung: Hans Rosbaud

Heinz Kiessling:
Round about it
Heinz Kiessling Urheber: (ARR)
Orchester Kurt Edelhagen
Leitung: Kurt Edelhagen

Verschiedene:
Jazztime auf den Donaueschinger Musiktagen 1954 (II): Wolfgang Sauer, Orchester Kurt Edelhagen
Wolfgang Sauer (voc)
Orchester Kurt Edelhagen

J.Fred Coots:
You Go To My Head
Wolfgang Sauer (voc)
Orchester Kurt Edelhagen

Rolf Schneebiegl:
Donaueschingen Jump
Wolfgang Sauer (voc)
Orchester Kurt Edelhagen

Eine Antwort von ...

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.