„Auf der Suche nach der verlorenen Heimat“ Tomi Ungerer, sein Vater und das Elsass

Der 1931 in Straßburg geborene Tomi, eigentlich Jean-Thomas Ungerer hat mehr als 150 Bücher geschrieben und illustriert und etwa 40.000 Zeichnungen und über 300 Plakate Ölbilder, Lithographien und Skulpturen geschaffen.

Von Eggert Blum

Trotz seiner Weltkarriere blieb er immer tief in seiner elsässischen Heimat verwurzelt.

Am 9. Februar 2019 starb Tomi Ungerer im Alter von 87 Jahren im Haus seiner Tochter in Irland.

 

© SWR 2, Feature, 10.2.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.