Jenseits der gängigen Schubladen: Die 18 jungen Musiker und Musikerinnen im Andromada Mega Orchestra müssen gar nicht erst angetriggert werden, um jenseits des großen Gebirges, das Jazz und Klassik trennt, fündig zu werden, sie sind es von ganz allein und immer.

Das Andromeda Mega Express Orchestra ist eines der eigenwilligsten Großensembles: jung, divers, versiert, originell, ohne Scheuklappen: Jazz, Neue Musik, Barockmusik, Klassik, Progressive Rock und freie Improvisation, das alles steckt in den Arrangements vom Mastermind Daniel Glatzel. Hier ist man von Natur aus “beyond“, jenseits der gängigen Aufteilung in musikalische Sparten. Das Ganze fängt schon mit der Instrumentierung an: Streicher, Bläser, Vibraphon, Harfe, Synthesizer und Schlagzeug. Und falls es die unkonventionellen und ausgesprochen ausgeklügelten Arrangements nicht reißen sollten, die pure Spielfreude dieses Haufens Hochbegabter rafft eigentlich jeden dahin.

Andromeda Mega Express Orchestra (AMEO)
cond. & arr. by Daniel Glatzel 
Eldenaer Jazz Evenings, Eldena, Open-Air in der Klosterruine Eldena, Juli 2019

© HR 2, Jazz Live, 13.4.2020

2 Comments

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.