Alles verkehrt oder was ist hier los…? Der etwas andere radiohoerer Sommer ….

Mit dem ‚loslassen‘ habe ich ja so meine Probleme. Und eigentlich ist der Sommer ganz klar. Mit dem Beginn des ARD Radiofestivals beginnt meine Pause. Das schreiben der Radiotipps entfällt und wird via Twitter in verkürzter Form weitergeführt. Etwas was mir sehr gut gefällt. Ich denke ja immer wieder über die Zukunft des Blogs nach und versuche es besser und auch anders zu machen. Das erstellen der Radiotipps ist ja eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit. Immer öfter denke ich für mich, das muss doch anders und schneller gehen…

Und dann ist dieser Sommer wieder ganz anders… Vieles war liegengeblieben und deshalb hatte ich diese Beiträge im voraus fertiggestellt und dann war die Resonanz riesig. Ich war ganz verblüfft. Ein neuer Besucher Rekord wurde erreicht und das im Sommer, in der Ferienzeit! Wahnsinn. Das ist mir dann ein Ansporn und so setze ich mich gerne daran, die vielen interessanten Hörspiele, Konzertmitschnitte und Features zu Posten. Das Angebot ist groß.

Schön für alle die, die aus den unterschiedlichsten Gründen zu Hause bleiben.

Mittlerweile gibt es ja die Halbjahres Listen.

Mein großer Halbjahres Favorit ist Dave Holland und ‘Uncharted Territories’. In verschiendenen Konstellationen werden hier Klangräume erkundet und ausgelotet. Den großartigen Solisten Evan Parker, Craig Taborn, Ches Smith dabei zu zuhören ist ein Hörvergnügen der besonderen Art ! So ein großartiges Projekt in Eigenregie und ohne Label zu veröffentlichten, davor habe ich einen großen Respekt.

Nicht vergessen möchte ich noch Satoko Fujii und Natsuki Tamura. Die beiden haben in verschiedenen Gruppen und Projekten in diesen Jahr schon 7 Veröffentlichungen herausgebracht.

Das ist ein Kosmos an Musik der gehört werden sollte.

Wie geht es Euch damit ? Könnt Ihr mit den Tipps via Twitter umgeben ? Was kann ich verbessern und andern …? Lasst es mich wissen. Ich bin gespannt.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.