„Alles Tatami“ Hörspiel von Christine Wunnicke

Es gibt nichts Schöneres als den Mittagsschlaf, besonders zu zweit, in einer neu gestylten, fast fertigen Wohnung. Doch wenn die Augen zufallen, wird es tagtraum-gefährlich.

Die Wohnung mutiert zum Wohnalbtraum: Wurfkissen, Fluff-Deko, Feng Shui, scheußlich gelbe Glühbirnen, ein Bett, das unter den Schläfern verrutscht, und die vernichtende Peinlichkeit der menschlichen Existenz. Da muss man sich zanken und elektronenmikroskopische Aufnahmen von Hausstaubmilben googeln. Und dauernd raunen die Geister, ASMR-Geräusche, die zum Besuch angekündigte Mutti, der ewig singende Freddie Mercury … eine Überforderungsrhapsodie, ein Stück mit Unwuchten, wie eine Acht im Fahrrad. In jedem Fall das heiß ersehnte Sequel mit den beiden Wunnicke Traumschläfern aus Alles Rumi, das 2018 im Rahmen der ARD Hörspieltage mit dem Preis für die beste schauspielerische Leistung ausgezeichnet wurde.


http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Alles-Tatami-Christine-Wunnicke.mp3

Alles Tatami
Von Christine Wunnicke
Mit Sebastian Blomberg, Aljoscha Stadelmann, Ursula Cantieni, Joachim Bliese, Matthias Leja und Sandra Pasic
Regie: Ulrich Lampen
RB 2020

© Bayern 2, Hörspiel, 22.3.2021

Christine Wunnicke, geb.1966 in München, Schriftstellerin, Hörfunkautorin und Übersetzerin, Studium der Linguistik, Altgermanistik und Psychologie in Berlin und Glasgow, zahlreiche Auszeichnungen, darunter Marulić 1998, Tukan Preis 2008 für den Roman Serenity, Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2020 für den Roman Die Dame mit der bemalten Hand. Hörspiele u. a. Start me up (RB 2002), Fleshcrafter (NDR 2006),Dream Lover (RB 2008), Alles Rumi (RB 2018).

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: