„Abschied von Glod“ Von Manfred Bonson

Vor über 10 Jahren besuchte Manfred Bonson das rumänische Karpatendorf Glod zum ersten Mal. Glod ist der Geburtsort der berühmten Volksmusiker „Fraţii Petreuş“ und auch der bedeutende rumänische Musikethnologe Mihai Pop ist in Glod geboren und aufgewachsen.

Von Manfred Bonson

Heute haben sich das Dorf und die Provinz Maramuresch verändert, die Landschaft hat – wie die Volksmusik – ihre Schönheit bewahrt. Aber in anderen Bereichen ist die Moderne eingezogen, nicht immer zum Vorteil. Eine Begegnung wird der Autor nicht vergessen: Besucher aus Israel, die auf dem Bahnhof von Sighet standen und den Gleisen nachblickten – Gleisen, auf denen ihre Verwandten 1944 nach Ausschwitz transportiert wurden. Jüdische Spuren sind in der Volksmusik geblieben.

 

Manuskript PDF

© SWR 2, MusikGlobal, 11.9.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.