Abdullah Ibrahim „African Magic“

Als Abdullah Ibrahim 1994 zur Amtseinführung von Nelson Mandela spielt, ist das nicht nur eine Ehre, sondern auch ein später Triumph über die Apartheid, derentwegen der südafrikanische Pianist Jahrzehnte im Exil verbracht hat. Dort hat er aus Grooves und religiösen Hymnen seines Heimatlandes und dem Einfluss von Duke Ellingtons Kompositionen einen Sound geformt, der ihn weltbekannt gemacht hat.

© kulturradio, Musik der Kontinente, 22.10.2019

TonträgerWerkZeit
TIPTOELC 07302Best.Nr Tiptoe 888810 2Tafelberg Samba / Carnival SambaAbdullah IbrahimAbdullah Ibrahimaus: Mantra Mode06:54
GearboxLC 89588Best.Nr GB1554CDSong For SathimaAbdullah Ibrahim & EkayaAbdullah Ibrahimaus: The Balance04:10
Enja RecordsLC 03126Best.Nr 6018-1African RiverAbdullah Ibrahim & EkayaAbdullah Ibrahimaus: African river09:44
TIPTOELC 07302Best.Nr Tiptoe 888 812 2Mannenberg RevisitedAbdullah IbrahimAbdullah Ibrahimaus: Water From Ancient Well06:06
Intuition RecordsLC 08399Best.Nr INTUITION INT 3433 2Joan Capetown FlowerAbdullah Ibrahim & EkayaAbdullah Ibrahimaus: Sotho Blue09:18
Enja RecordsLC 03126Best.Nr ENJ 9676 2Dedication To Duke EllingtonAbdullah IbrahimAbdullah Ibrahimaus: Dream Time06:14
TIPTOELC 07302Best.Nr 888826-2Maraba blueAbdullah IbrahimAbdullah Ibrahimaus: Cape Town flowers04:33

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.