50 Jahre Embryo „Der Geschmack ferner Länder“ + Feature vom Zündfunk

Vor 50 Jahren wurde in München die Band „Embryo“ gegründet. Das Kollektiv öffnete sich dem Klang der Welt, wechselte die Mitglieder und hat sich einen ganz eigenen Geist bewahrt. Das wird nun gefeiert.

Von Jürgen Moises

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne. Oder war es umgekehrt? Als die Musiker von Embryo 1979 mit drei Bussen und ihren Instrumenten auf dem Landweg bis nach Indien reisten, hatte sich die Band als Unternehmen eigentlich schon totgelaufen. Mit dem Jazz- und Krautrock, den Fünfachtel- und Siebenachtel-Takten war man durch, was sollte jetzt, zehn Jahre nach der Bandgründung im Jahr 1969, noch kommen?

Weiter lesen
© Süddeutsche Zeitung,5. 8.2019

Christian Burchards Reise mit Embryo durch die Musikkulturen

Christian Burchard und seine Band Embryo sind Ende der 1960er Vorreiter des Krautrock. Später werden sie zu Pionieren der Weltmusik und international berühmt. Im Januar 2018 ist Christian Burchard gestorben. Sein Projekt lebt weiter.

Bayern 2, Zündfunk Generator, 16.2.2018

Eine Antwort von ...

  1. danke! wunderbare band, 1976 header im hinterwald auf der great juso kintopp party und dann in der folge auch gerne schon mal in der form von roman bunka als übernachtungsgast bei freunden anzutreffen.

    zwei mit sennheiser binaural mikes selbst getapte konzertaufnahmen in meinem archiv. wenn man’s unter kopfhörer hört, ist die stimme, die „aus einem rauskommt“ meine – ich kann schon mal ein paar stunden stille stehen und bin offensichtlich „ein lieber tropf“;)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.