40 Jahre Joy Division: Unknown Pleasures“ Die gefrorene Schönheit des Albums

Vor 40 Jahren erschien dieser Meilenstein. Sein Cover ein Heiligenbild der Popkultur – so wie ihr früh verstorbener Sänger Ian Curtis. Die Zeit der Adoleszenz verbindet man gemeinhin mit Aufbruchstimmung und der Euphorie, die sie begleitet. Doch nicht immer löst das Leben diese Formel ein.

Im Falle der Band Joy Division nahm es den Weg über die Tragödie. Das Auftauchen dieser Formation markierte eine Zeitenwende in der Popmusik, und ihre Biografie ist mit jener ihres Sängers untrennbar verbunden: Ian Curtis beging im Mai 1980 im Alter von 23 Jahren Suizid. Deshalb hängt die Tragödie an der Band wie ein Schatten, und angesichts der Wirkmacht des Debütalbums verschmolzen die Kunst und das persönliche Drama rasch zum unsterblichen Mythos. …

Weiter lesen …

© derStandart, 11.6.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.