Sie: die stilistisch vielseitige Avantgardistin, die eigensinnig mit Traditionen spielende Virtuosin. Er: der Free Jazzer mit Faible für sinnliche Abstraktion. Kennengelernt haben sich Aki Takase und Alexander von Schlippenbach Mitte der 1980er Jahre in Berlin und teilten sich bald einen gemeinsamen Piano-Haushalt.

Mit Julia Neupert

Ab und an gehen sie sogar als Klavierduo auf Tour; so geschehen auch Anfang dieses Jahres. Ende Januar machten sie in Karlsruhe Station – einen Tag vor Aki Takases 70. Geburtstag. Addiert mit dem bald anstehenden 80. Jubiläum von Alexander von Schlippenbach macht das „150 Jahre Jazz“: So war das Programm ironisch übertitelt, in dem die beiden sowohl solistisch als auch vierhändig zu hören waren.

 

 

© SWR 2, Jazz Session, 3.4.2018

Playlist

Alexander von Schlippenbach:
Wildcat’s Proper Hit
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Duke Ellington:
Duke Ellington Medley
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Aki Takase:
Sakura
Aki Takase

Aki Takase, Alexander von Schlippenbach:
Dialog
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Aki Takase:
Steinblock
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Alexander von Schlippenbach:
Legato
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Alexander von Schlippenbach:
Twelve Tone Tales
Alexander von Schlippenbach

Alexander von Schlippenbach:
Morlocks
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Aki Takase:
Zankapfel
Aki Takase, Alexander von Schlippenbach

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.