MOERS FESTIVAL 2017 Teil I

Das Moers Festival 2017 stand nach jahrelangen Streitereien zu Pfingsten vor dem Neuanfang. Der neue künstlerische Leiter Tim Isfort hatte angekündigt, mit seinem Programm die Moerser wieder mit ihrem Festival zu versöhnen.

 

Zu den Höhepunkten des Programms in der Festivalhalle gehörte der Auftritt der amerikanischen Band „The Bad Plus“. Das Trio ist damit bekannt geworden, dass sie Klassiker des Pop auf ihre ganz eigene Weise interpretieren – wie auf ihrem aktuellen Album von Kraftwerk, Prince und Johnny Cash. Da Pianist Ethan Iverson die Band nach 17 Jahren verlässt, war der Auftritt in Moers einer der letzten in Europa in Originalbesetzung.

Die Saxophonistin und Komponistin Ingrid Laubrock lebt seit vielen Jahren in Brooklyn. Ihre Komposition „Vogelfrei“ für Kammerorchester, Solisten und zehnköpfigen Chor hat sie zwar in Moers geschrieben, es ist aber nie in Deutschland aufgeführt worden. Deshalb erlebte es in Moers seine deutsche Erstaufführung. Das zweite Werk, das Ingrid Laubrock in Moers auf die Bühne brachte, ist als Kompositionsauftrag des Moers Festival entstanden. In der Festivalhalle hat sie „Contemporary Chaos Practices“ uraufgeführt.

 

 

The Bad Plus
Dave King, Schlagzeug
Reid Anderson, Bass
Ethan Iverson, Klavier

Ingrid Laubrock Orchestra Pieces
Kris Davis, Klavier
Mary Halvorson, Gitarre
Nate Wooley, Trompete
Christiane Rittner, Gesang
Leonhard Reso, Gesang
Scott Wellstead, Gesang
Taylor Ho Bynum, Gesang
Ingrid Laubrock, Gesang
Kyoko Kitamura, Gesang
Kamala Sankaram, Gesang
Emilie Lesbros, Gesang
Adam Matlock, Gesang
Andra Wildgrube, Gesang
Ferdinand Junghänel, Gesang

Aufnahmen vom 4. und 5. Juni 2017 aus der Festivalhalle Moers

Moderation: Thomas Mau

Danke das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest