Dave Holland Quintet

Mit seinem grundsoliden und zugleich beständig nach Erneuerung und Erweiterung des Ausdrucks suchenden Spiel zählt Dave Holland zu den herausragenden Kontrabassisten im Jazz der Gegenwart. Seine Bands zelebrieren individuellen Ausdruck im Prozess gemeinschaftlichen Musizierens.

Mit Bert Noglik

Der 1946 in England geborene und in Ronnie Scott’s Club von Miles Davis entdeckte Bassist wirkt seit Ende der sechziger Jahre überwiegend in den USA. Sein Schaffen erstreckt sich von der Mitwirkung an Miles Davis‚ Album „Bitches Brew“ über die Zusammenarbeit mit Chick Corea, Anthony Braxton, John Abercrombie und Jack DeJohnette bis zu eigenen Bands, vom Solo, über Quartett-, Quintett- und Sextettformationen bis zur Big Band.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 11.5.2018

Danke das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest